Wednesday, July 24, 2019

DE – Manlio Dinucci -- „DIE KUNST DES KRIEGES“ -- Der NATO-Zuchtbetrieb für Neonazis in der Ukraine

„DIE KUNST DES KRIEGES“
Der NATO-Zuchtbetrieb für Neonazis in der Ukraine
von Manlio Dinucci


Laufende Untersuchungen bei den modernen Waffenarsenalen im Piemont, in der Lombardei und in der Toskana fördern mit den Waffen eine wahre neonazistische Matrix wie Hakenkreuze und Hitler-Zitate zutage. Es gibt jedoch noch keine Antwort auf die Frage - ist dies eine Fundgrube für  Nazi-Nostalgie, das Lager eines Waffensammlers, oder geht es um etwas viel Gefährlicheres?

Die Ermittler haben - so der Corriere della Sera – „Rechtsextreme in der Nähe des Azov-Bataillons“ untersucht, aber bisher „nichts Nützliches“ entdeckt. Und doch sehen wir seit Jahren umfangreiche dokumentierte Beweise für die Rolle dieser bewaffneten ukrainischen Formation, und anderer, die sich aus ausgebildeten Neonazis zusammensetzen, die 2014 auf Befehl der USA/NATO beim Angriff auf ukrainische Russen im Donbass  und am Maidan-Putsch eingesetzt wurden.
Wir möchten darauf hinweisen, dass das Asow nicht mehr ein Bataillon im militärischen Stil (wie vom Corriere bezeichnet) ist, sondern in ein Regiment, d.h. eine reguläre übergeordnete militärische Einheit, umgewandelt wurde. Das Asow-Bataillon wurde im Mai 2014 von Andriy Biletsky, bekannt als „Weißer Führer“, als Unterstützungseinheit für die „rassische Reinheit der ukrainischen Nation“ gegründet, um zu verhindern, dass ihre Gene mit denen minderwertiger Rassen vermischt werden, und so „ihre historische Mission zu erfüllen, die Weiße Rasse der Welt in ihrem letzten Überlebenskampf zu führen“.
Biletsky rekrutierte neonazistische Kämpfer für das Azov-Bataillon, die bereits unter seinen Befehlen als Leiter der Sondereinsätze im Pravy Sektor standen. Das Asow zeichnete sich sofort durch seine Grausamkeit bei den Angriffen auf die russische Bevölkerung der Ukraine, insbesondere in Mariupol, aus.
Im Oktober 2014 wurde das Bataillon in die vom Innenminister geführte Nationalgarde eingegliedert, und Biletsky wurde zum Oberst befördert und mit dem „Orden für persönlichen Mut“ ausgezeichnet. Das aus dem Donbass zurückgezogene Asow wurde in ein Regiment von Spezialeinheiten verwandelt, die mit Panzern und Artillerie der 30. Mechanisierten Brigade ausgestattet waren. Was sie bei dieser Transformation beibehielt, war das Emblem, das dem der SS Das Reich nachgebildet wurde, und die ideologische Ausbildung der Truppen nach dem Nazi-Modell.
Als Einheit der Nationalgarde wurde das Asow-Regiment von US-Instruktoren und anderen NATO-Mitgliedern ausgebildet. Wir haben in einem offiziellen Text gelesen – „Im Oktober 2018 besuchten Vertreter der italienischen Carabinieri die Ukrainische Nationalgarde, um über den Ausbau der Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen zu diskutieren und ein Abkommen über die bilaterale Zusammenarbeit zwischen den Institutionen zu unterzeichnen“. Im Februar 2019 wurde das Asow-Regiment an der Front im Donbass stationiert.
Asow ist nicht nur eine militärische Einheit, sondern eine ideologische und politische Bewegung. Biletsky, der im Oktober 2016 seine eigene Partei „Nationalkorps“ gegründet hatte, bleibt der charismatische Führer, insbesondere für die Organisation der Jugend, die durch sein Buch „Die Worte des Weißen Führers“ im Hass auf die Russen indoktriniert und militärisch ausgebildet wird.
Gleichzeitig rekrutieren Azov, Pravy Sektor und andere ukrainische Organisationen Neonazis aus ganz Europa (einschließlich Italien) und den USA. Nachdem sie in militärischen Aktionen gegen die Russen im Donbass ausgebildet und getestet wurden, werden sie nach Hause geschickt und bleiben offensichtlich mit den Rekrutierungs- und Ausbildungszentren verbunden.
Dies geschieht in der Ukraine, einem Partnerland der NATO, das bereits Mitglied ist und unter dem engen Kommando der USA steht.
Ø  Wir können daher verstehen, warum die Untersuchungen zu den neonazistischen Arsenalen in Italien  zu keinem Ergebnis führen können.
Ø  Wir können auch verstehen, warum diejenigen, die unaufhörlich über Antifaschismus sprechen, über die Wiedergeburt des Nationalsozialismus im Herzen Europas schweigen.
Manlio Dinucci
Übersetzung: K.R.
Quelle:Il Manifesto (Italien)
Manlio Dinucci
Geographer and geopolitical scientist. Most recent books:: Laboratorio di geografia, Zanichelli 2014 ; Diario di viaggio, Zanichelli 2017 ; L’arte della guerra / Annali della strategia Usa/Nato 1990-2016, Zambon 2016, Guerra Nucleare. Il Giorno Prima 2017; Diario di guerra Asterios Editores 2018. Author of the documentation presented at the International Conference on the 70th Anniversary of NATO –  I 70 ANNI DELLA NATO: DI GUERRA IN GUERRA --  Firenze, April 7, 2019 and together with Prof. Chossudovsky wrote and signed the Declaration of Florence. International award for geostrategic analysis awarded on 7 June 2019 by the Club of journalists of Mexico, A.

No comments:

Post a Comment



Imagem

PT -- VLADIMIR PUTIN na Sessão plenária do Fórum Económico Oriental

Excertos da transcrição da sessão plenária do Fórum Económico Oriental

índice


“Copyright Zambon Editore”

PORTUGUÊS

GUERRA NUCLEAR: O DIA ANTERIOR

De Hiroshima até hoje: Quem e como nos conduzem à catástrofe

ÍNDICE

me>

FOX NEWS

TRIBUTE TO A PRESIDENT


NA PRMEIRA PESSOA

Um auto retrato surpreendentemente sincero do Presidente da Rússia, Vladimir Putin

CONTEÚDO

Prefácio

Personagens Principais em 'Na Primeira Pessoa'

Parte Um: O Filho

Parte Dois: O Estudante

Parte Três: O Estudante Universitário

Parte Quatro: O Jovem especialista

Parte Cinco: O Espia

Parte Seis: O Democráta

Parte Sete: O Burocrata

Parte Oito: O Homem de Família

Parte Nove: O Político

Apêndice: A Rússia na Viragem do Milénio





Pigeon's comment: I'm very lucky to have the chance to meet my leader
 ...


Daniele Ganser

Açores


Subtitled in EN/PT

Click upon the small wheel at the right side of the video and choose your language.


xmas





“Glory to God in the highest,

and on Earth

Peace, Good Will toward men.”

This Christmas, Give Peace